mehr

Letztes Feedback

Meta





 

Isa And The City

Sooo es wird mal wieder Zeit ein wenig zu berichten, das ist ja in letzter Zeit eher ein wenig zu kurz gekommen...Naja ich werde mal von der Woche mit Isa in chronologischer Reihenfolge erzählen :-)

Donnerstag 22.09.2011

Isa ist nachmittags in Aix angekommen, eigentlich hätte Sie noch ca. 2 Stunden am Bahnhof warten müssen, bis wir sie abholen konnten, da wir bis um 19Uhr Uni hatten. Aber es kam mal wieder anders, denn die Kurse in der Uni sind meistens nicht so toll, wie sich auf dem Papier anhören....Das heißt wir haben das Seminar in der Pause einfach mal verlassen und den Kurs auch direkt aus unserem Stundenplan gekickt In dem Fall passte es uns auch ganz gut in den Kram, da wir Isa so relativ pünktlich abholen konnten

Zu hause angekommen haben wir erstmal gekocht und sind dann später noch in der Stadt mit Doris und Judith was trinken gewesen. Die Preise in den Bars waren wie erwartet recht hoch, aber das Piconbiere (Bier mit Likör) war wirklich sehr sehr gut  

 

Freitag 23.09.2011

Heute sind wir nach der Uni in die Mensa gegangen. Ich persönlich würde die Mensa als okay und ausreichend bezeichnen, es gibt immer relativ viel Auswahl und 3,05€ gehen so weit auch wirklich klar, aber es ist und bleibt halt eine Mensa und ich hab noch kein einziges Mal was gegessen, das mir richtig gut geschmeckt hat (aber vielleicht bin ich da mal wieder zu anspruchsvoll ) was aber wirklich gut ist, man darf sich immer ein Brötchen nehmen und so viel Wasser trinken wie man will!

Später sind wir dann noch in die Stadt gelaufen, um Isa das wunderschöne Aix zu zeigen! Natürlich mussten wir auch an der besten Eisdiele weit und breit halt machen, denn das darf man wirklich nicht verpassen, wenn man in Aix ist

 

Samstag 24.09.2011

Samstag stand dann Sonne, Strand und Meer auf dem Plan. Strand und Meer hatten wir, mit der Sonne hat es aber leider nicht so ganz geklapppt, da es fast den ganzen Tag bedeckt war! Jedenfalls sind wir morgens um 9 Uhr losgefahren nach Cassis. Nach etwas mehr als einer Stunde Busfahrt und ein Mal umsteigen sind wir auch in dem kleinen Städtchen angekommen. Es ist wirklich total schön da und das Wasser war richtig schön klar, allerdings konnten wir das Wasser nicht so recht genießen, da es ohne Sonne einfach viel zu kalt war. Nichtsdestotrotz waren wir alle krebsrot als wir abends wieder zu hause waren, man darf so ein paar Wolken also nicht unterschätzen

Abends wollte Doris dann eigentlich noch zu uns kommen und wir wollten später noch in die Stadt, sie hatte aber kurz vorher noch abgesagt und so standen wir vor der Herausforderung 3 Flaschen Sekt zu vernichten ...Nachdem wir auch diese Hürde auf uns genommen haben, sind wir noch in die Stadt gegangen und haben uns noch in eine Bar gesetzt.

 

Sonntag 25.09.2011

Heute wollten wir einen erneuten Versuch starten nochmal ein wenig Sonne zu tanken. Doch leider war es morgens schon wieder ziemlich bewölkt. Nachdem wir gemütlich gefrühstückt haben, sind wir aber dennoch gegen Mittag nach Marseille gefahren. Den Strand konnten wir allerdings vergessen, da es dann recht schnell anfing zu regnen. Also waren wir ein wenig am Hafen spazieren, haben uns den Markt angeguckt und sind dann auch bald wieder nach Hause gefahren, da die Geschäfte leider auch nicht offen waren.

Abends stand dann unser allwöchentliches Ritual auf dem Plan: Schwiegertochter gesucht gucken Wir haben uns jeder eine Pizza geholt (die Pizza schmeckt übrigens auch richtig gut hier ) und haben uns eine der besten Sendungen der Welt angeguckt. Die Pizza hat übrigens keiner von uns ganz geschafft, denn die ist wirklich riesengroß!

 

Montag 26.09.2011

Montag ist leider der schlimmste Tag der Woche. Uni von 8-18 Uhr! Das heißt abends geht auch wirklich nicht mehr so viel! Wir haben uns die Pizza vom Vortag reingezogen und haben noch ein wenig Internet TV geschaut!    

Achja ich musste abends nach der Uni noch zum Dia (der Supermarkt hier um die Ecke) um mir Wasser zu kaufen. Das ist nicht wirklich spannend ich weiß, aber ich war ca. eine Stunde unterwegs nur um Wasser zu holen. Also einkaufen ist hier wirklich der Horror. Die sind sooo unglaublich langsam und nichts funktioniert so wie es muss. Die Regale sind leer, die Schlange an der Kasse reicht bis zum Ende des Supermarkts und die Kassierer sind einfach total überfordert. Also: nie wieder abends zum Dia gehen (leider muss man aber feststellen, dass es der Normalzustand ist, egal zu welcher Tageszeit man kommt)!!! Also eben schnell was holen ist wirklich nicht drin!

 

Dienstag 27.09.2011 

Morgens sind wir zum "Le Festival" frühstücken gegangen. Leider versteht man hier aber unter Frühstück nicht dasselbe wie wir es aus Deutschland kennen. Es gab einen Crepe, Saft und ein Heißgetränk. Später sind wir dann noch shoppen gegangen, wirklich zugeschlagen hat aber auch nur Jule, sie war allerdings auch die einzige die wirklich das Ziel hatte was zu kaufen

Danach mussten wir zu 15 Uhr auch schon wieder zur Uni und mussten noch zwei Kurse überstehen, um dann auch schon wieder nach Hause zu können.

 

Mittwoch 28.09.2011

Heute war auch schon Isas letzter richtiger Tag in Aix. Nachdem wir morgens Gott sei Dank nur 1,5 h Uni hatten haben wir uns mit Isa in der Stadt getroffen und sind ins Museum gegangen. Es war ein Teppichmuseum, alles ganz schön und so, aber man guckt es sich eben an und dann ist auch gut . Später haben wir uns noch einen Crepe in der besten Creperie der Stadt geholt. Da ist es relativ günstig und es schmeckt wirklich am besten! Außerdem haben die richtig viel Auswahl.

Abends ist dann auch schon Vincenzo angekommen. Wir haben zusammen gekocht und später kamen noch Judith und Doris auf nen Wein vorbei! 

 

Donnerstag 29.09.2011

Isas Abreisetag. Gegen 7 habe ich Isa zum Bahnhof gebracht. Die Woche ist richtig schnell vorbeigegangen, mir kam es vor als wären es höchstens zwei Tage gewesen! Danach habe ich mich nochmal schlafen gelegt, da abends die erste "richtige" Party anstand. In der Disco "LaVoile" gab es eine "Soirée d'intégration" zum Semesterbeginn für alle Studenten aus der fac de lettre. Im Vorverkauf konnte man sich Eintrittskarten für 8€ inklusive Freigetränk holen (10€ an der Abendkasse). Die Musik dort war gut zum Tanzen und es war ziemlich voll, aber leider auch ziemlich warm. Was mir negativ aufgefallen ist, es gibt einfach viel zu viele kleine Menschen hier, das ist echt nicht mehr feierlich. Aber die Party war ganz cool, auch wenn wir -ich zitiere Vincenzo- zwei Fehler gemacht haben: 1. Wir haben zu wenig getrunken 2. Wir haben zu wenig Geld. Gegen halb vier waren wir dann zu hause und um 9 fing dann auch schon die Uni wieder an.  

 

 

Nelli am 5.10.11 13:28

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Isa (5.10.11 21:43)
ohhh voll cool da kann ich noch mal nachlesen was wir so alles gemacht haben habs schon nich mehr richtig hinbekommen in der richtigen Reihenfolge als ich es Nick erzählen wollte... Es ging aber auch einfach so schnell rum :/ Aix is wirklich schöööön und ich hätte grad schon wieder lust auf nen stück pizza und dann ein leckeres eis


Coconella (7.10.11 13:59)
Im Dia gehe ich auch immer einkaufen. Ist das so ein weiß rotes Schild mit einem "%" dahinter?
http://xtudo.net/wp-content/uploads/2011/01/supermercados-dia-pagina-web-posicionamiento-online-imagen-marca-internet.jpg


Nelli (7.10.11 14:13)
haha ja genau :D ...ist ja lustig, dass es den inner türkei auch gibt, muss man da auch immer so lange anstehen? :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen